Just do it - das SOM-Tagebuch

Zurück zur Übersicht Törnberichte



sailmail position-reports
Weiterfahrt von Aden ins Rote Meer
Start Aden am 18.3.
bis Port Galib am 12.4.2009






JUST DO IT von Aden nach ?? - 1. Tag - 18.3.

alle Zeiten = UTC
10:00 - Anker auf
11:30 - Besuch von einem Boot voller Piraten und 1 schwarz gekleidete Frau.
Winken fröhlich. Frau spricht deutsch.
13:15 - Fischerpiraten beobachten, daß YARA einen wertvollen Kunstköder an Fischerboje verliert.
Bringen den Köder hinterher und bewerfen Yara außerdem mit (1) Fisch.
Yara wehrt sich mit Zigaretten.
(Kommentar aus dem Off, Piraten sind heutzutage auch nicht mehr das, was sie mal waren.)

Pos. 13:30: 12°41,0 N + 044°46,9 E
5,3 kn Fahrt über Grund, 0,8 - 1,0 kn Schiebestrom
Kurs: 250°, 83 miles bis zum Tor der Tränen
NE 9-10 kn, 0/8 Bewölkung, 1008,5 hp
heutiges Etmal ---
Genua, Groß

Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2




JUST DO IT von Aden nach ??? - 2. Tag - 19.3.
alle Zeiten = UTC
06:45 - Laufen durch die engste Stelle des Bab el Mandeb, schmale Passage. Gegenstrom, rauhe See.
Wenig später Besuch von Militärs u. Fischern, wollen Bier!
Ein weiterer Fischer will Fisch gegen Zigaretten tauschen.
Am Nachmittag nimmt der Wind ab.

Pos. 13:50: 13°07,8 N + 043°12,1 E
4,7 kn Fahrt über Grund, kein Strom
Kurs: 343°
NE 10-12 kn, 0/8 Bewölkung, 1008,9 hp
Etmal: 108,1 (in 23 Std.)
Fock1, Groß (Schmetterling)

Iridium nun jeden Sonntag von 15:00 - 18:00 MEZ auf standby

Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2




JUST DO IT von Aden nach ??? - 3. Tag - 20.3.

Nix los. - Na doch, eben ein paar springende Delphine.
Wissen noch nicht, ob wir die Nacht bei der Insel Zubayr vor Anker verbringen.
Müssten nachts in die Bucht. Das ist wohl nicht so schwierig.
Aber die Wetterprognosen widersprechen sich. Die einen versprechen Südwind schon in der Nacht,
diue andern erst später, schwächer und weiter nördlich. Vamos a ver.
Anke und Martin haben heute das Betakeln von Tampen gelernt.
Durften die Kunst dann an 2 Tampen von einem Ende vorführen. (Was das wohl ist?)

Pos. 13:15: 14°36,4 N + 042°27,4 E
4,9 kn Fahrt über Grund, kein Strom
Kurs: 317°
S 4-5 kn, 0/8 Bewölkung, 1007,8 hp
Etmal: 107,8
Dieselgenua, Groß im 2. Reff als Stütz

Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2





JUST DO IT von Aden nach ??? - 4. Tag - 21.3.

Ein Köder abgebissen, danach doch noch ein Erfolg. 70 cm Barrakuda. Hat hübsche Zähnchen.
Ansonsten Tag der Malheure. Mehldose abgestürzt, Wollwaschmittel ausgelaufen ...
Sonst ruhige Fahrt ohne Besonderheiten. Winde leicht.
Zubayr haben wir links, genauer rechts liegen gelassen. Wollen nun beim Inselchen Harmil ankern.

Pos. 15:45 - 15°56,7 N + 041°00,3 E
4,1 kn Fahrt über Grund, kein Strom
Kurs: 310°
SSE 9-11 kn, 1/8 Bewölkung, 1006,0 hp
Etmal: 108,6
Fock1, Groß
Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2






JUST DO IT von Aden nach ??? - 5. Tag - 22.3.

Gegen 05:00 UTC Harmil in Sicht, eine Stunde später vor Anker.
Besuch von der "Garnison". Biiten um Lebensmittel, Zigaretten und Literatur.
Letztere bevorzugt mit Bildern. "Romance". Also Pornos. Können wir leider nicht bieten.
Ansonsten Boot und Crew wohlauf.

Pos. 16°29,8 N + 040°08,6 E,
Wind: NNW 8 kn

Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2





JUST DO IT von Aden nach ??? - 6. Tag - 23.3.

Gegen 10:00 UTC schon wieder gestartet. Leider den Wetterbericht erst spät bekommen,
sonst wären wir schon 5 Std. eher weg. Nun ein Rennen gegen die Uhr und den drohenden Nordwind.
Wollen morgen Abend die Bucht Khor Nawarat ereichen. Dort wird es uns dann erst mal einwehen.
Harmil war ganz nett. Ein Stück Wüste bzw. Halbwüste mitten im Meer.
Boot und Crew wohlauf.
Yara und Yagoona in Sichtweite.

Pos. um 14:15 UTC - 16°42,6 N + 040°08,3 E,
Kurs 321°, 5,6 kn,
NNE 2 kn, 7/8 Bewölkung, 1005,8 hp
Fock1, Groß, Maschine (wir geben alles)

Grüße an alle, Martin1, Martin2, Anke2




JUST DO IT von Aden nach Khor Nawarat - 7. Tag - 24.3.

Morgens gibt es eher leichte Winde aus SE und der Motor läuft fleissig.
Gegen Mittag fängt der Wind an zu drehen auf nördlichere Richtungen und
mit Fock und Gross schaffen wir stellenweise über 7 kn
(naja der Motor läuft immer noch dazu und wird auch auf Anfragen der Crew nicht ausgeschaltet,
damit die Bucht Khor Nawarat noch im Hellen erreicht werden kann).
Das klappt dann auch und um 18.30 Ortszeit ist der Anker zwischen Yara und Yagoona und
hinter einer flachen Insel gesetzt. Die Kueste ist voller Kamele, die sogar durchs flache Meer waten.
Nach der Ankunft werden wir gleich von den ansässigen Militärs besucht,
die dringend Diesel brauchen und auch einen Kanister von uns erhalten.
Boot und Crew wohlauf.

Pos. um 15:30 UTC - 18°15,0 N + 038°19,7 E,
8/8 Bewölkung, 1008,4 hp

Grüße an alle, Anke2, Martin1, Martin2




JUST DO IT von Khor Nawarat nach Shubuk Channel - 8. Tag - 25.3

Skipper wollte eigentlich faulenzen, aber na ja, nüchterne Überlegung sprach ür frühen Start
(02:30 UTC = 05:30) Ortszeit aufstehen. Wind mehr o. weniger von vorn.
Elende Kreuz. Aber die Crew muß müde gesegelt werden, damit nicht immer gemosert wird,
wenn die Maschine läuft. Jaja. Wrden das Ziel erst bei Dunkelheit erreichen.
Spannend Riffpassage und Ankern im Riff bei Nacht.

Pos. um 13:45 UTC - 18°35,0 N + 038°00,1 E,
2/8 Bewölkung, 1009,0 hp
Meistens Genua und Groß, im Moment schummeln wir, Maschine läuft mit um einen Holeschlag abzukürzen
ansonsten sind alle wohlauf

Grüße an alle Martin1, Martin2, Anke2

Nachtrag: um 19:00 UTC bei Long Island vor Anker gegangen
Nachtrag: Inzwischen inn Sheik Ibrahim angekommen.
Noch ca. 20 Meilen bis Suakin, 55 bis Port Sudan
Nachtrag: am 29.03. 04:15 UTC nach Suakin gestartet und angekommen
Funkverbindungen miserabel, daher auch alle mails hängengeblieben

auch nett zu lesen: sailmail der YAGOONA




JUST DO IT von Suakin nach ??? - 16. Tag seit Aden
Schiff und Crew wohlauf
Ruhiges Wetterfenster. Bedeutet: Strecke machen. Leider unter Maschine (sagt die Crew).
Ob Zeit bleibt für Schnorchelstops? Aber erste Prämisse ist, das gute Wetter ausnutzen und vorankommen.
Die Funkrunden sprechen für sich: Boote weiter im Norden des Roten Meeres berichten von
heftigen Gegenwinden, tagelangem Warten ...

Pos. um 13:00 UTC - 21°30,0 N + 037°21,0 E,
0/8 Bewölkung, 1005,9 hp
Kurs 338°, 5,3 kn, 0,25 m Welle,
Groß im 2. Reff (Stütz), Dieselgenua

Grüße an alle Martin1, Martin2, Anke2
PS.: Geburtstagsgrüße an Lutz






JUST DO IT von Suakin nach Port Galib - 17. Tag seit Aden
Schiff und Crew wohlauf
Stop bei dem Riff Shab Abu Fendera gemacht und geschnorchelt. Jetzt wieder unterwegs.
Das Riff liegt auf Pos. 22°35,5 N und 35°19,0 E. Nun wieder unterwegs, da Wetterfenster
nach wie vor vielversprechend. Nächstes Ziel: Dolphin Riff, dann Port Galib

Pos.: um 16:15 UTC = 23°00,3 bN und 036°16,9 E, 338°,
4,2 kn, NNE6-8 kn,
0/8 Bewölkung, 1008,7 hp, 0,25 m Welle, Groß (Stütz), Dieselgenua

Grüße an alle Martin1, Martin2, Anke2





JUST DO IT von Suakin nach Port Galib - 18. Tag seit Aden - 5.4.

Schiff und Crew wohlauf
mittags beim Dolphin-Riff angekommen und geschnorchelt. Mit 30-40 Delphinen geschnorchelt.
Riffpos./Ankerplatz: 24°09,7 N und 35°41,6 E. Die letzten Meilen waren reichlich unangenehm.
Mäßiger Gegenwind aber eine unangenehme Welle. Nur mühsam gegenangeboxt. Und wer lag schon vor Anker?
Die Rishu Maru - lange nicht gesehen. Werden hier übernachten und mal schauen,
wie weit wir morgen kommen.

Grüße an alle Martin1, Martin2, Anke2

auch nett zu lesen: sailmail der YAGOONA




JUST DO IT von Suakin nach Port Galib - 22. Tag seit Aden - 9.4.
Schiff und Crew wohlauf
eingeweht in Marsa Alan, pactor miserabel, daher nicht viel Text.
Wollen morgen die loetzten 30 Meilen nach Port Galib

Grüße an alle Martin1, Martin2, Anke2

auch nett zu lesen: sailmail der YAGOONA




JUST DO IT von Suakin nach Port Galib - 25. Tag seit Aden - 12.4.

+++ FROHE OSTERN +++

Martin und Anke haben JUST DO IT in Port Ghalib verlassen, um Ägypten zu erkunden.
Ich singlehande wieder.
Heute Morgen gestartet mit Ziel Hurgada. Nachmittags östliche Winde, die es erlaubten,
ganz bequem zu segeln! Leider nicht geblieben.
Die Nächte sind kalt. Im einzigen, kleinen Supermarkt in Ghalib gabs deutsches Brot von Mestemacher!
Heute ca. 55 Fliegen erlegt. Eine Plage. Boot und Rest-Crew wohlauf.

Pos.: 15:30 (UTC) 26°05,9 N + 034°28,7 E,
Kurs 336°, 5,5 kn, 1007,8 hP, 0/8 Bewölkung,
Windstille, See glatt, über dem ägypt. Festland staubiger Dunst.

Viele Grüße Martin